Erfolgreicher Messeauftritt der nanoFlowcell AG in Genf: Flusszellentechnologie weckt großes Interesse der Automobilindustrie und Investoren

Erfolgreicher Messeauftritt der nanoFlowcell AG in Genf: Flusszellentechnologie weckt großes Interesse der Automobilindustrie und Investoren

Alle

Genf, 16. März 2015 – „Die Flusszellentechnologie ist endlich in den Köpfen der Automobilindustrie angekommen“, zieht Prof. Jens Ellermann, Präsident des Board of Directors der nanoFlowcell AG, eine positive Bilanz zum Messeauftritt der nanoFlowcell AG in Genf. Mit dem QUANT F und dem QUANTiNO präsentierte das F&E Unternehmen zwei erfolgreiche Weltpremieren der QUANT Produktfamilie „powered by nanoFlowcell®“.

„Das große Interesse der Fachwelt sowie die positive Resonanz vieler Besucher stimmt uns sehr optimistisch für die weitere Entwicklung unseres Unternehmens. Gerade in der Kombination der nanoFlowcell® mit Niedervoltsystemen sehen wir die Zukunft der Elektromobilität und eine echte Alternative zu den bereits bestehenden Systemen“, verdeutlicht Nunzio La Vecchia, Chief Technical Officer der nanoFlowcell AG.

„Der Genfer Auto-Salon 2015 war für die nanoFlowcell AG ein voller Erfolg. Wir konnten viele gute Gespräche mit möglichen Kooperationspartnern und Investoren führen. Aktuell haben wir die Qual der Wahl. Aber das ist eine sehr gute Position für die weitere Entwicklung unseres Unternehmens“, ist Prof. Jens Ellermann erfreut über das große Interesse an der nanoFlowcell AG, den QUANT Fahrzeugen und der nanoFlowcell® Antriebstechnologie

„Aktuell erfahren wir so viel Zuspruch von Interessierten und von Menschen, die in dieses Projekt einsteigen möchten, dass wir natürlich auch über einen möglichen Börsengang nachdenken, um diese zukunftsweisende Technik einer breiten Öffentlichkeit zugänglich zu machen. Und da es sich auch um ein Energie- und Mobilitätsprojekt von größerer Reichweite handelt, sind wir auch bereits in Kontakt mit EU-Verantwortlichen, um ihnen die Vorteile und die vielfältigen Einsatzmöglichkeiten der Flusszellentechnologie vorzustellen. Denn nur in enger Zusammenarbeit mit den politischen Entscheidern können wir diese innovative und umweltfreundliche Technologie flächendeckend nutzbar machen“, sagt Nunzio La Vecchia.

In den nächsten Wochen und Monaten nach dem Genfer Auto-Salon liegt der Fokus der nanoFlowcell AG und ihres Entwicklungsteams auf den letzten Vorbereitungen für die Zulassung zur Serienproduktion des QUANT F sowie der Fertigstellung des QUANTiNO als fahrbereiten Prototypen.

Als erstes QUANT Niedervoltfahrzeug mit nanoFlowcell® Antriebstechnologie verblüffte der neue QUANTiNO zur Weltpremiere in Genf mit einer Reichweite von über 1.000 km. „Die nanoFlowcell AG glaubt an die Kombination aus Flusszelle und Niedervoltsystem. Es ist für uns der perfekte Ansatz für eine erfolgreiche und nachhaltige Elektromobilität der Zukunft. Niedervoltsysteme in Kombination mit der Flusszellentechnologie haben großes Potential für große Reichweiten und sehr gute Performancewerte“, so Nunzio La Vecchia. „Mit dem QUANTiNO werden wir bereits im Laufe diesen Jahres die Performance und speziell die enorme Reichweite in einem Live-Event demonstrieren. Details dazu geben wir zu einem späteren Zeitpunkt bekannt“, so La Vecchia.

16.03.2015
16.03.2015
Kontakt
nanoFlowcell Management AG
Böndlerstrasse 10
CH-8802 Kilchberg