bi-ION

Energieträger für die Elektrizität von morgen

bi-ION ist der flüssige Energieträger der nanoFlowcell®. Das Elektrolyt hat eine Leistungsdichte vergleichbar mit modernen Lithium-Ionen-Batterien, jedoch eine fünffach höhere Energiedichte. bi-ION ist der perfekte Treibstoff für umweltgerechte und nachhaltige Elektroantriebe.

Innovative Ladungsträger. bi-ION ist eine unserer wichtigsten Innovationen und prägend für die Leistungscharakteristik des nanoFlowcell-Systems. In jahrelanger Forschung ist es uns gelungen, spezielle Ladungsträger zu entwickeln, die unserer Elektrolytflüssigkeit eine signifikant höhere Leistungs- und Energiedichte geben, als alle derzeit am Markt erhältlichen Flüssigbatterien. 

In unserem digitalen Simulations-Labor forschten wir an neuen Molekularstrukturen und Mechanismen für den Ladungstransport. Unsere Möglichkeiten der digitalen Simulation verkürzten die Entwicklungszeit für bi-ION erheblich: so konnten wir bereits innerhalb von fünf Jahren ein erstes physisches Modell synthetisieren und in-vivo testen. 

MINI-MAX. Der von uns entwickelte Ladungsträger lässt eine wesentlich höhere Konzentration zu, als die bisherigen Elektrolyte in herkömmlichen Flusszellen. Im Vergleich zu den Elektrolyttanks stationärer Anlagen mit einem Volumen von tausenden Litern, benötigen wir lediglich das Tankvolumen eines herkömmlichen PKW, um die Fahrleistungen eines QUANTiNO 48VOLT zu erreichen

Bei derzeitigem Entwicklungsstand erzielen wir bei bi-ION eine Energiedichte von 600 Wh pro Liter. Verglichen mit Lithium-Ionen-Batterien, wie sie in den meisten modernen Elektrofahrzeugen eingesetzt werden, liefert eine mit bi-ION betriebene nanoFlowcell® ausreichend Energie für die fünffache Reichweite eines herkömmlichen Elektrofahrzeugs.

Je mehr, desto weiter ...

In einem nanoFlowcell-betriebenen Fahrzeug ist die Rechnung einfach: Je mehr bi-ION, desto größer die verfügbare Energie, desto größer die Reichweite. Dies kennen wir bereits von benzinbetriebenen Fahrzeugen. Denn anders als bei herkömmlichen Batterien ist die Leistung einer nanoFlowcell nicht von ihrer Zellgrösse abhängig, sondern von der Konzentration und der Menge der zugeführten Elektrolyflüssigkeit. 

Nicht anders, besser. Im Vergleich zu herkömmlichen Energieträgern wie Benzin, Diesel, Wasserstoff und Lithium-Ionen-Batterien ist bi-ION weder umwelt- noch gesundheitsschädlich sowie weder brennbar noch explosiv. Darüber hinaus ist bi-ION nachhaltig und umweltverträglich produzierbar. In der industriellen Herstellung ist die Elektrolytflüssigkeit wesentlich günstiger, als die Raffination fossiler Brennstoff, oder die Herstellung und Nutzung von Lithium-Ionen-Batterien.

Unpolitische Energie. Im Gegensatz zu fossilen Kraftstoffen wird die Elektrolytlösung bi-ION nicht nur in einigen wenigen Ländern gefördert und raffiniert, sondern kann theoretisch überall auf der Welt quasi vor Ort hergestellt werden (entsprechende Produktionsanlagen vorausgesetzt).

Tanken wie gehabt. Für den Vertrieb von bi-ION muss außerdem kein eigenes Tankstellennetz aufgebaut werden. Mit leichten Modifikationen der Zapfsäule und des Zapfhahns sind bestehende Tankstellen auch für bi-ION nutzbar. Anders als fossile Energieträger unterliegt die Elektrolytflüssigkeit bi-ION dank ihrer Produkteigenschaften keinen strengen Gefahrgutauflagen. Herstellung, Transport und Vertrieb von bi-ION sind daher vergleichsweise einfach möglich. 

nanoFlowcell-betriebene Elektrofahrzeuge lassen sich mit bi-ION unproblematisch "wiederaufladen". Das Tanken der Elektrolytflüssigkeit unterscheidet sich kaum von einem Tankvorgang bei Fahrzeugen mit Verbrennungsmotor, nur dass bei nanoFlowcell-Fahrzeugen zwei Flüssigkeiten (positive und negative Elektrolytflüssigkeit) gleichzeitig in zwei getrennte Tanks getankt werden.