Stationäre Energie

Der Einsatz von Flusszellen-Technologie in der individuellen Stromversorgung ist vielerorts keine Zukunft mehr, sondern bereits Realität. Flusszellen werden beispielsweise als Energiespeicher für häusliche Windkraft- oder Solaranlagen eingesetzt. Aufgrund der geringen Energiedichte ihrer Elektrolytflüssigkeiten sind diese Anlagen sehr groß dimensioniert. Vorteil einer von bi-ION gespeisten nanoFlowcell® gegenüber herkömmlichen Flusszellen ist ihre wesentlich kompaktere Bauweise sowie ihre höhere Leistungs- und Energiedichte.

nanoFlowcell® lässt sich flexibel in die häusliche Elektro-Infrastruktur integrieren: Ob als ergänzender Energielieferant in einer Hybrid-Lösung, oder als stand-alone Lösung zur Deckung des anfallenden Strombedarfs eines Haushaltes.

Haushalte oder Ortschaften, ohne Anschluss an das öffentliche Stromnetz und ohne Zugang zu natürlichen Energiequellen wie Sonne oder Wind, werden nanoFlowcell-Technologie als umweltfreundliche und zuverlässige Alternative zu Öl- und Dieselaggregaten oder Blockkraftwerken in Erwägung ziehen. Der Vorteil von bi-ION ist, dass es sich einfach in Tanks lagern lässt, ohne seinen Energiegehalt zu verlieren. Nachgefüllt werden die Elektrolyte per Tankwagen, ähnlich wie bei der bisherigen Versorgung mit Öl oder Dieselkraftstoff.

Vorhandene Solar- oder Windkraftanlagen können mit nanoFlowcell® abgesichert werden, um eine unterbrechungsfreie Energieversorgung zu gewährleisten, wenn zu Spitzenzeiten der häusliche Bedarf die Kapazität der lokalen Solar- oder Windkraftanlagen übersteigt. Mit nanoFlowcell-Technologie ließen sich selbst in den entlegensten Regionen beispielsweise Computer, Klimaanlagen, Kühlsystem, Funkgeräte oder Melkanlagen mit Strom versorgen. 

Als redundante Stromquelle kann nanoFlowcell® insbesondere überall dort eingesetzt werden, wo im Falle eines Netzausfalls Einrichtungen der kritischen Infrastruktur geschützt werden müssen.

Die Vorteile der nanoFlowcell-Technologie in der stationären Stromversorgung sind:

  • keine umwelt- oder gesundheitsschädlichen Emissionen, keine Geräuschentwicklung wie beispielsweise bei Verbrennungsaggregaten
  • skalierbare Leistung
  • hohe Systemstabilität, wartungsarm, hohe Lebensdauer
  • bi-ION Elektrolytflüssigkeiten sind einfach zu lagern, nahezu unbegrenzt haltbar, haben eine geringe Selbstentladung, sind nicht brennbar und nicht explosiv sowie weder umwelt- noch gesundheitsschädlich
  • einfach in der Handhabung
  • Integration von stationären und (elektro)mobilen nanoFlowcell-Systemen möglich
  • lokale Produktion ermöglicht einfache Versorgung mit bi-ION Elektrolytflüssigkeiten