Schifffahrt

Die Schifffahrt hat einen erheblichen Einfluss auf unsere Umwelt: Abgasemissionen, Motorenlärm und Wasserverschmutzung durch austretende Treibstoffe stehen ganz oben auf der Gefahrenliste. Nach Schätzungen der International Maritime Organization (IMO) betragen die von der Schifffahrt verursachten CO2-Emissionen – ohne die ebenfalls freigesetzten, erheblichen SOx/NOx/PM Emissionen – rund 2,2 Prozent der gesamten von Menschen verursachten CO2-Emissionen. Experten der IMO prognostizieren, dass der Anteil der Schifffahrt am gesamten CO2-Ausstoff bis 2050 sogar noch um das Zwei- bis Dreifache ansteigen wird.

CO2

Es sind jedoch nicht nur die freigesetzten Abgase, die krank machen. Die Explosionsgeräusche der Schiffsaggregate übertragen sich im Wasser kilometerweit und haben erheblichen Einfluss auf das Leben unter Wasser, insbesondere für jene Meeressäuger, die sich über Sonar orientieren und verständigen. Die Bonner Konvention (englisch Convention on the Conservation of Migratory Species of Wild Animals, CMS) hat Motorengeräusche verursacht durch Schiffsdieselaggregate als eine der größten Bedrohungen für die Meeresfauna identifiziert.

Weitere Bedrohungen seitens des Schiffsverkehr sind absichtliche und unabsichtliche Ölverschmutzungen. Diese sind tödlich für alles Leben im Wasser und lassen sich nur schwer beseitigen und hinterlassen ihre Spuren noch jahrelang im Meeressediment. Gleichfalls toxisch wirken Batterien, die ins Wasser gelangen.

nanoFlowcell® ist eine umwelt- und gesundheitsverträgliche Energielösung für batteriebetriebene elektrische Sportboote, Yachten und andere Wasserfahrzeuge (z.B. Fähren). Die nanoFlowcell ersetzt hier die herkömmliche Antriebsbatterie. Doch nanoFlowcell-Technologie kann auch die bisher an Bord von Kreuzfahrt- und Frachtschiffen zur Stromerzeugung genutzten Dieselaggregate ersetzen und sämtliche elektrischen Verbraucher an Bord umweltgerecht und sicher mit Strom versorgen.

Der Vorteile der nanoFlowcell-Technologie für die Schiffsindustrie sind:

  • ruhige und leistungsstarke Elektroaggregate mit minimalster Geräuschentwicklung
  • Ursachen für Umweltverschmutzung werden eliminiert – ohne fossilen Treibstoffe oder Lithium-Ionen-Batterien an Bord, können diese auch nicht ins Wasser gelangen.
  • Langlebigkeit und immune gegenüber Tiefenentladungen (Überwinterungsproblem beispielsweise bei Elektrosportbooten)
  • bi-ION ist nahezu unbegrenzt haltbar, Eliminierung des Diesel-Pest/Bug-Problems 
  • anwendungssicher, hohe Systemstabilität, keine umwelt- oder gesundheitsschädlichen Emissionen
  • direkte Kostenreduktion (Anschaffungs-, Betriebs- und Wartungskosten) sowie indirekte Kostenreduktion (Strafzahlungen für Wiedergutmachung von Umweltschäden)